Erna frisst ihre Kinder

Erna ist jetzt gut 3 bis 4 cm groß.
Heute morgen waren zwei kleine Nacktschnecken da,
weniger als einen cm groß.  – Sie sind verschwunden
und Erna liegt offensichtlich vollgefressen wie ein Löwe am Boden.

Seit einigen Tagen tauchen immer mal wieder schwarze Tiere auf
(zu sehen als schwarzer Strich links). Heute habe ich zwei von ihnen entdeckt.
Auch eine Eintagsfliege fliegt herum.

Im Hintergrund sieht man ein merkwürdiges Gebilde in weiß.
Es könnte ein Schwamm sein, Schimmel oder der Nachwuchs der schwarzen Tiere.
Sieht aus wie Adern.

Die Pflanzen halten sich (noch), wobei Erna das fleißige Käthchen verschmäht.

(Klicke auf die Bilder – und sie werden in 2 Stufen (2x Klicken) vergrößert, bzw. wieder verkleinert).

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • MySpace
  • Live-MSN
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Ewiges Terrarium, Gefäße, Lebewesen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Erna frisst ihre Kinder

  1. Karl-Peter sagt:

    Sieht aus wie Aliens.
    Schau´n wir mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.