Neues von Erna

Es ist feucht im Terrarium. Die fein-blättrigen Pflanzen haben aufgegeben
und sind verwelkt.  Wir können aber auch sehen, dass sich neue kleine Blätter
gebildet haben.  Sie sind noch zu klein, um die Feuchtigkeit aufzunehmen.

Die große Pflanze links im Bild ist ein Ableger aus dem Park.
Sie hält sich gut und hat ebenfalls neue Blätter.

Im Hintergrund sieht man das fleißige Käthchen. Es hat eine Blüte.
Die Schnecke hat sich nach dort verzogen.  –  Ich habe ihr den Namen Erna gegeben.

Auf der Fensterbank ist es ihr zu kalt. Dort bleibt sie am Boden oder verkriecht sich
und rollt sich in ein Blatt ein.  Daher stelle ich das Terrarium nachts auf meinen Schreibtisch.  Das scheint sowohl Erna, als auch den Pflanzen gut zu gefallen.
jedenfalls veranlasst es sie, auf den Blättern oder am Glas entlang zu kriechen.

Anhand der Kriechspuren habe ich festgestellt, dass sie wohl einen kleinen Wurm verfolgt hatte, der jetzt verschwunden ist.  Vielleicht hat sie ihn gefressen.  Die großen Spuren stammen von Erna, die kleinen (rechts zu sehen) von einem Wurm, wahrscheinlich von einer Eintagsfliege:

Mal sehen, wie es weitergeht.
.                                        Ricarda 

(Klicke auf die Bilder – und sie werden in 2 Stufen (2x Klicken) vergrößert, bzw. wieder verkleinert).

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Webnews
  • MyShare
  • MySpace
  • Live-MSN
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ewiges Terrarium, Insekten, Lebewesen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.